Orange The World

Oranges Leuchtfeuer gegen Gewalt an Frauen

16 Tage ab 25. November: 1991 hat das Women's Global Leadership Institute die Kampagne '16 days of activism against gender violence' ins Leben gerufen. Unter dem Motto 'Orange The World' hat UN Women 2008 den Ball aufgenommen. Seither ist 'Orange The World' Teil der 'UNiTE to End Violence against Women' Kampagne des Generalsekretärs der Vereinten Nationen.

Jahr für Jahr machen Frauen weltweit vom 25. November bis zum 10. Dezember mit orange leuchtenden Aktionen auf das Problem und seine verheerenden Auswirkungen aufmerksam.

Dieser Zeitraum ist bewusst gewählt: So hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen den 25. November als Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen ausgerufen. Der 10. Dezember wurde von den Vereinten Nationen zum Tag der Menschenrechte deklariert.

Das globale Dach: Zonta Says NO

Seit 2014 bildet 'Zonta Says NO' das globale Dach von Zonta International für die 'Orange The World' - Aktivitäten von weltweit 1.100 Zonta Clubs in 63 Ländern, darunter allein in Deutschland 136 Zonta-Clubs mit rund 4.000 Frauen.

Zonta unterstützt zugleich auf lokaler Ebene Projekte zur Bekämpfung und Verhinderung von Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen. Absicht von Zonta Says NO ist es klar zu machen, dass wir nicht wegschauen, sondern NEIN sagen zu Gewalt gegen Frauen. > www.zontasaysno.com

Mehr als ein oranges Leuchtfeuer

Zonta unterstützt zugleich auf lokaler Ebene Projekte zur Bekämpfung und Verhinderung von Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen. Absicht von Zonta Says NO ist es klar zu machen, dass wir nicht wegschauen, sondern NEIN sagen und gemeinsam vorgehen gegen Gewalt an Frauen.

Im Juni 2020 hat die Union deutscher Zonta Clubs damit begonnen, nach dem Vorbild Frankreichs und Spaniens mit „Maske 19" auch in Deutschland eine Notrufhilfe für von häuslicher Gewalt Betroffene zu etablieren. In mit Plakaten entsprechend gekennzeichneten Apotheken, Arztpraxen und Kliniken genügt das Codewort „Maske 19". Die Betroffene wird zur Seite genommen und der Arzt oder Apotheker verständigt auf ihren Wunsch hin die Polizei. 

Auf allen Ebenen für die Rechte von Frauen und Mädchen

Geschlechtergerechtigkeit für ein Leben frei von Gewalt: das ist das erklärte Zonta-Ziel, das von Frauen und Männern gemeinsam erreicht werden muss. Dafür setzt sich Zonta auf allen Ebenen ein.

Als überparteiliche Nichtregierungsorganisation (NGO) mit generellem konsultativem Status (seit 1969) bei den Vereinten Nationen (UN) engagiert sich Zonta International unter anderem in New York am Hauptsitz der UN, in Genf bei ILO und WHO, in Wien bei UNODC, in Bangkok bei ESCAP und bei der UNESCO in Paris für die Rechte von Frauen und Mädchen und die Umsetzung der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW (Convention on the Elimination of All Forms of Discrimination Against Women).

Zugleich ist Zonta International mit Teilnehmerstatus beim Europarat (CoE) vertreten. In Deutschland haben die 136 Clubs mit der Union deutscher Zonta Clubs (Zonta Union) zudem einen Sitz im Deutschen Frauenrat.

Das fordert die Union deutscher Zonta Clubs:

  • Mehr Aufklärung
  • Mehr Sicherheit
  • Mehr Beratungsmöglichkeiten
  • Einen Rechtsanspruch auf einen Platz im Frauenhaus
  • Mehr und nachhaltig finanzierte Frauenhäuser
  • Mehr Prävention, auch für Täterrisikogruppen

Autorin: Karin Lange
2020 - 2022 Pressesprecherin der Union deutscher Zonta-Clubs